Verlängerung Linie 6 ins Peterstal

Kleine Zeitung, 09.11.2007 13:22:

Langer Sechser in Graz in Betrieb genommen

Straßenbahnverlängerung erschließt Wohngebiet im Grazer Südosten. Erste Planung für „langen Sechser“ gab es schon von 20 Jahren.

Am Freitag ist in Graz eine 1,8 Kilometer lange Verlängrung der Straßenbahnlinie 6 in Betrieb genommen worden. Der „lange Sechser“ bringt einen direkten Anschluss des Wohngebietes in St. Peter und stellt mit einem Invest-Aufwand von 21,4 Mio. Euro nach der Anbindung des Einkaufszentrums Murpark in Liebenau das zweite große Schienen-Projekt der Grazer Verkehrsbetriebe (GVB) in diesem Jahr dar.

Fahrgäste. Die zur Stadtwerke AG gehörenden GVB erwarten sich von der Tram-Verlängerung „mehrere tausend Fahrgäste zusätzlich im Monat.“ Überbrückungsprobleme gibt es beim Fuhrpark: Ein Auftrag für 45 neue Züge wurde zwar bereits an Stadler Rail vergeben, bis zur Lieferung der ersten Tranche 2009 wird der zusätzliche Bedarf mit drei von den Wiener Linien gekauften gebrauchten Garnituren abgedeckt. Seitens der Stadtpolitik setzt man weiter auf den Ausbau des öffentlichen Verkehrs. Etliche neue Straßenbahnlinien sind in Planung. Verbesserte Verbindungen ins Umland erwartet man sich auch von der ersten Ausbaustufe der S-Bahn, die mit Fahrplanwechsel im Dezember eine deutliche Angebotsverbesserung vor allem für Pendler bringen wird.

Verlängerung. Die Verlängerung der Linie 6 war jahrelang auf wackeligen Beinen gestanden: Seit 1987 geplant, wurde ihr durch eine zweifelhafte – negativ verlaufene – Volksbefragung 1997 beinahe der Garaus gemacht. Der Spatenstich erfolgte dann erst im Sommer 2005 unter Protesten.

————————————————————————-

Urteil von ProBim Graz:

Die Linie 6 wird im neuen Abschnitt mittlerweile sehr gut angenommen und zeigt erfreuliche Fahrgastzahlen.

Aus betrieblicher Sicht fordern wir die Aufhebung des Tempolimits von 30 km/h, welches aus Lärmschutzgründen installiert wurde. Die Geschwindigkeit der Bahnen tagsüber muss erhöht werden.Für den Lärmschutz könnte man ja ein temporäres Tempolimit in der Früh bis 06:30 und Abends ab 20:30 verhängen, das würde völlig ausreichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.